Header-Bild

Veranstaltungskalender

 
 
 
 
  • Thementag Populismus

    19.10.2017 - 20.10.2017 Hofgeismar

    Der Populismus spricht Themen aus der Lebenswelt (nicht nur) Jugendlicher an. Dient er also als Anstoß, von ihm aufgebrachte Fragen und (einfache) Antworten mit Jugendlichen zu diskutieren? Gibt es Einflüsse oder Kompetenzen, die zur Populismusresilienz beitragen und die durch politische Bildung gefördert werden können?

  • Radeln gegen Rassismus

    23.09.2017, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr Bamberg

    Zum Auftakt der Interkulturellen Wochen veranstaltet der MIB am Samstag, den 23.9.2017 das "Radeln gegen Rassismus". Dabei werden auf einer ca. 7km langen Strecke durch Bamberg verschiedene Stationen zum Thema "Demokratie und Partizipation" angefahren. Setzt ein Zeichen für die Vielfalt in Bamberg und radelt mit!

  • United we stand – Festival gegen Rassismus

    02.09.2017, 16:00 Uhr - 23:00 Uhr Bremerhaven

    Wir sehen überall auf der Welt ein erstarken von rechten Parteien und Strukturen. Auch in Deutschland ist Alltagsrassismus und Nationalismus leider immer noch in der Gesellschaft vorhanden beziehungsweise auf dem Vormarsch. Rechte Hetze wird immer salonfähiger, Menschen die sich dagegen positionieren als „Gutmenschen“ oder Spinner betitelt. Dieser Entwicklung wollen wir entgegenwirken!

  • Die Welle / Open Air Kinonächte am Checkpoint Charlie

    31.08.2017, 20:00 Uhr - 23:00 Uhr Berlin

    Das Verhältnis von Sprache und Politik ist vielschichtig, im Leben wie im Kino. Anhand von sechs Filmen beleuchtet die Filmreihe der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in diesem Jahr die Macht der Worte und die Worte der Macht. Faschismus wäre heute nicht mehr möglich? Im Film "Die Welle" führt das Experiment eines wortgewandten (und eigentlich linksliberalen) Lehrers das Gegenteil vor. In seinem Unterricht bringt er seine Schüler/innen auf Linie, vereint und manipuliert sie durch ein ideologisches Rollenspiel. Der Jugendfilm über die Macht der Verführbarkeit basiert auf dem Experiment eines Lehrers aus dem Jahr 1967 und hat dieses treffend in die Gegenwart übertragen.

  • Preview DAS IST UNSER LAND! mit anschließendem Expertengespräch

    15.08.2017, 19:30 Uhr - 22:30 Uhr Berlin

    Die Vorpremiere zu "Das ist unser Land!" im Kino Moviemento Berlin mit anschließendem Extpertengespräch mit Nerses Chopurian (i.A. „Gib Rassismus keine Chance!“ e.V.) und Dr. Götz Harald Frommholz (dpart - Forschung für politische Partizipation) über den Film, die Wahl und (rechten) Populismus. Mehr Infos unter: http://dasistunserland-film.de/

  • Taxi Teheran / Open Air Kinonächte am Checkpoint Charlie

    10.08.2017, 20:00 Uhr - 23:00 Uhr Berlin

    Das Verhältnis von Sprache und Politik ist vielschichtig, im Leben wie im Kino. Anhand von sechs Filmen beleuchtet die Filmreihe der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in diesem Jahr die Macht der Worte und die Worte der Macht. Im Film "Taxi Teheran" ist der mit Berufsverbot belegte iranische Regisseur Jafar Panahi jetzt Taxifahrer in Teheran und dokumentiert seine Arbeit. Zu ihm ins Taxi steigen Menschen, die alle mehr oder weniger explizit etwas über die politische und gesellschaftliche Situation im Iran zu erzählen haben. Geschickt umgeht Panahi in seinem semidokumentarischen Spielfilm die staatliche Zensur. Ein ebenso unterhaltsames wie subversives politisches Statement.

  • Game Jam: Die da oben! Das Spiel mit dem Populismus (Veranst. der bpb)

    28.07.2017 - 30.07.2017 Remscheid

    Der bpb:game jam bietet den Teilnehmenden offene Barcamp-Sessions und einen Working Space, um mit den Schaffensprozessen und diskursiven Dimensionen digitaler Spiele zu experimentieren. Hierbei gilt es, die Grenzen zwischen politischer Bildung und Propaganda zu berücksichtigen. Aktuelle Informationen und Eindrücke vom letztjährigen bpb:game jam finden sich im Wiki: https://game-jam.bpb.de/

  • Höhere Gewalt - Fundamentalismus und Demokratie

    23.01.2017, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr Köln

    Thomas Meyers Definition "Fundamentalismus ist der selbstverschuldete Ausgang aus den Zumutungen des Selberdenkens" verweist innerhalb komplexer werdenden Lebenswelten auf den Rettungsanker "Fundamentalismus", dessen vielfältige Strömungen in den letzten Jahren anhaltenden Zulauf erfuhren. Vor dem Hintergrund kriegerischer Auseinandersetzungen im Irak oder in Syrien und den jüngsten Terrorerfahrungen in Europa lauten die Schlagworte der medialen Debatte oft "Dschihadismus" und "Islamischer Staat".

  • Neosalafismus – Prävention in den Handlungsfeldern politische Bildung, Schule, Jugendhilfe und Gemeinde

    20.01.2017 - 22.04.2017 Nürnberg

    Fachkräfte aus politischer Bildung, Schule, Jugendhilfe, Vereinsarbeit und muslimischen Gemeinden sehen sich mit einer wachsenden neosalafistischen Jugendkultur konfrontiert. Dabei stellen sich in der Arbeit mit radikalisierungsgefährdeten oder radikalisierten Jugendlichen viele Fragen:

MoDiMiDoFrSaSo

123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031


Fehlt ein Termin?

Sie planen als Person, Unternehmen, Schule oder Verein eine Aktion gegen Rassismus, die im Veranstaltungskalender noch nicht berücksichtigt wurde?

Teile Sie uns Details zu Ihrer Aktion mit, damit die Welt davon erfährt. Schreiben Sie uns an
info@gib-rassismus-keine-chance.org

Diese Seite empfehlen oder bookmarken

Ihre Erfahrungen im Umgang mit Rassismus?

Sie haben als Unternehmen oder Privatperson bereits Aktionen gegen Rassismus durchgeführt? Oder Sie planen eine Aktion und benötigen Unterstützung bei der Durchführung? 
Erzählen Sie uns davon!

Über Ihre Aktionen und Erlebnisse können Sie auch auf unserer Facebook-Seite berichten.

 
 
„Gib Rassismus keine Chance!” e.V. - kurz und knapp

Aufgabe und Zweck des Vereins ist die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens sowie die Mobilisierung des öffentlichen Bewusstseins gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Extremismus und Gewalt. 

Wir finanzieren uns u. a. durch Fördergelder. Die umfangreiche Arbeit des Vereins ist nur möglich durch die Unterstützung zahlreicher Förderer und Botschafter und vieler Menschen, die sich spontan und unentgeltlich bei „Gib Rassismus keine Chance!“ engagieren.

 
blank.gifzoom