Header-Bild

Taxi Teheran / Open Air Kinonächte am Checkpoint Charlie

Das Verhältnis von Sprache und Politik ist vielschichtig, im Leben wie im Kino. Anhand von sechs Filmen beleuchtet die Filmreihe der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in diesem Jahr die Macht der Worte und die Worte der Macht. Im Film "Taxi Teheran" ist der mit Berufsverbot belegte iranische Regisseur Jafar Panahi jetzt Taxifahrer in Teheran und dokumentiert seine Arbeit. Zu ihm ins Taxi steigen Menschen, die alle mehr oder weniger explizit etwas über die politische und gesellschaftliche Situation im Iran zu erzählen haben. Geschickt umgeht Panahi in seinem semidokumentarischen Spielfilm die staatliche Zensur. Ein ebenso unterhaltsames wie subversives politisches Statement.

Ort
Berlin
Charlie's Beach Friedrichstraße 48 10117 Berlin

Veranstalter
Bundeszentrale für politische Bildung

Termine
10.08.2017 20:00 Uhr - 23:00 Uhr

 

Diese Seite empfehlen oder bookmarken

Ihre Erfahrungen im Umgang mit Rassismus?

Sie haben als Unternehmen oder Privatperson bereits Aktionen gegen Rassismus durchgeführt? Oder Sie planen eine Aktion und benötigen Unterstützung bei der Durchführung? 
Erzählen Sie uns davon!

Über Ihre Aktionen und Erlebnisse können Sie auch auf unserer Facebook-Seite berichten.

 
 
„Gib Rassismus keine Chance!” e.V. - kurz und knapp

Aufgabe und Zweck des Vereins ist die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens sowie die Mobilisierung des öffentlichen Bewusstseins gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Extremismus und Gewalt. 

Wir finanzieren uns u. a. durch Fördergelder. Die umfangreiche Arbeit des Vereins ist nur möglich durch die Unterstützung zahlreicher Förderer und Botschafter und vieler Menschen, die sich spontan und unentgeltlich bei „Gib Rassismus keine Chance!“ engagieren.

 
blank.gifzoom